Das Terrainkurgebiet
Trautenstein, im südlichen Teil des Oberharzplateaus, liegt eingebettet im Tal der Rappbode. Neben nahezu gleichbleibenden Höhenlagen im Talzug (ca. 460 m) steigt das Gelände an den beiden Talflanken auf weniger als 100 Höhenmeter an. Einzelne bewaldete Kuppen wie der Hühnerbalz (520 m), Schieferkopf (522 m) und Giepenbachskopf
(515 m) im Westen des Rappbodetales sowie der Ochsenkopf (519 m), Butterkopf (560 m), Mühlberg und Duhnenkopf im Osten formen das ansonsten nur leicht bewegte Gelände. Vom höchsten Punkt, dem Carlshaus (626 m), bietet sich auf dem Aussichtsturm ein herrlicher Blick auf das Harzmassiv.
Die großräumige Plateaulage von Trautenstein ist durch den dominanten Fichtenwaldanteil gekennzeichnet. Als harztypische Rodungsinsel ist der Ort von ausgedehntem Offenland (Acker und Grünland) umgeben. Gegliedert wird die Landschaft des Landschaftsschutzgebietes Harz durch das Gewässernetz der Rappbode. Zahlreiche Talzüge wie das Dammbach- und Rappbodetal, landschaftlich geschützte Bereiche wie der Wilde Rabenstein und Ausblickspunkte bilden gute Voraussetzungen für abwechslungsreiche Terrainkurwege.
Die Wege des Terrainkurwegenetzes sind vorwiegend ringförmig angelegt und führen im Norden bis an die Rappbode- und Hasselvorsperre, im Osten bis zur Hagenmühle und im Süden bis an den beliebten Aussichtspunkt Carlshaus. Im Westen reicht das Wegenetz bis an die Harzhochhausstraße im Bereich des Kleinen Reckentales heran. Der maximale Höhenunterschied der Terrainkurwege liegt zwischen
444 m im oberen Rappbodetal und 626 m am Carlshaus im Süden.

Terrainkur als Bewegungstherapie
Die klassische Terrainkur ist eine spezielle Form der Bewegungstherapie im Kurort. Sie zeichnet sich durch leistungsangepasste Belastung, Ganzkörpertraining, Freiluftaufenthalt und Landschaftserleben aus und wird durch normales bzw. zügiges Gehen durchgeführt. Die Terraintherapie bewirkt eine Normalisierung der vegetativen Funktionen des Organismus: das Herz-Kreislaufsystem arbeitet ökonomischer, die Atemtätigkeit wird angeregt, Muskeln, Gelenke und Bänder werden gekräftigt. Der gesamte Stoffwechsel wird positiv beeinflusst, der Verdauungsapparat aktiviert, der Kalorienverbrauch spürbar erhöht. Die Terrainkur ist insbesondere für Herz-Kreislaufpatienten als auch zur aktiven Prävention für den Gesundheitstouristen ein besonderes Angebot.
Das Terrainkurwegenetz im Luftkurort Trautenstein hält dafür Wege mit unterschiedlichen Leistungsanforderungen vor. Die kleinklimatischen Bedingungen (Relief, Wald u.a.) ermöglichen es, sich an die thermische Reizintensität entsprechend der herrschenden Wettersituation anzupassen und eine zusätzliche Kreislaufbelastung durch Überwärmung zu verhindern.


Hier finden Sie eine Übersicht über alle Terrainkurwege um Trautenstein:
  Weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten
Fax: (039457) 2613
  Öffnungszeiten:
  Mo, Di, Do, Fr:
09:00 - 16:00 Uhr
Sa: 10:00 - 13:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
  E-Mail schreiben >>